Immer wieder lese ich in den sozialen Medien wie Facebook und YouTube, dass es Gott nicht geben kann, dass alles durch Zufall entstanden ist, und dass die Bibel ein altes Märchenbuch sei. Es ist nicht einfach in einen Kommentar von maximal 20 Wörter eine umfassende Antwort zu geben. Deshalb möchte ich dieses Thema an dem Anfang meiner „Bibelfokus“-Reihe stellen. Bibelfokus ist ein kleines Bibel-Studium, nicht nur für Menschen die auf der Suche sind. Es finden sich auch ganz aktuelle Themen darin und kann so auch für Christen eine Bereicherung sein.

Doch zunächst die Grundfrage:

Gibt es Gott und ist die Bibel wahr?

Die Frau und der Drache in Offenbarung 12Ich muss zugeben, ohne die Online-Mission würde ich mir diese Frage gar nicht stellen. Denn ich bin in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen und hatte das alles nie in Frage gestellt. Zu viele Ereignisse kamen über den ganzen Jahren, die man mit Zufall und Glück nicht einfach abstempeln konnte. Ob es um Krankheiten geht, Schule oder später die Ausbildung und schließlich der Schritt in die Selbständigkeit. Gott war mir nie fern. Doch sind das meine persönlichen Erfahrungen, die sich dann wieder mit Gottes Wort decken. Deine Frage ist damit nicht beantwortet oder gar geklärt.

Kürzlich schreib jemand in einem YouTube-Kommentar sinngemäß: „Ich glaube nicht an Gott, Beweis erst einmal das es Gott gibt. Der Glaube an sich ist kein Beweis und kein Wissen das es wahr ist!“. Nun, ich finde diese Frage sehr interessant und gut.

Nun gibt es natürlich keine pauschale Antwort darauf. Ich denke aber, dass man zunächst die Bibel studieren sollte. Aber schon ohne Bibel-Lesen kann man Gottes Existenz in der Schöpfung erahnen und sicher auch sehen. Auch wenn wir in die DNA-Struktur von Lebewesen schauen, die immer einzigartig ist, kann das alles kein Zufall sein. Wenn man aber daran nicht glaubt, bleibt nur die Evolution, die meiner Meinung nach einen viel größeren Glauben erfordert, da sie nicht belegbar ist. So wurde zum Beispiel noch nie ein Fossil gefunden, welches den Zwischenstand zwischen einem zum nächsten Tier zeigt. Da dieses Thema allerdings noch komplexer ist, kann ich dazu diese Video-Reihe sehr empfehlen.

Ist die Bibel wahr und wie entstand sie?

Nun, 40 Schreiber aus allen sozialen Schichten – darunter Könige, Gelehrte, Fischer, Wissenschaftler, Ärzte, Zöllner und Hirten – die sich gegenseitig nicht kannten, haben in einer Zeit von 1600 Jahren (1500 v.Chr. bis 100 n.Chr.) ohne auch nur einen Widerspruch aufgeschrieben, was Gott ihnen eingegeben hat. Sicher gab es unterschiedliche Betrachtungswinkel der Schreiber vor allem in NT, aber im Grund und Sinn ist es gleich. Die Schreiber waren dabei auf 3 Weltteile verteilt (Europa, Asien, Afrika) mit 3 Sprachen (Hebräisch, Aramäisch [AT], Griechisch [NT]) und hatten die unterschiedlichsten Gemütszustände dabei, weil sie die unterschiedlichsten Erfahrungen und Begebenheiten erlebt hatten. Dies alles belegen auch alte Schriftrollen, Tontafeln und Ausgrabungen. Es existieren über 25.000 handschriftliche Manuskripte mit einer genauen Übereinstimmung untereinander.

Es ist unmöglich, dass Schreiber von 3 Weltteilen die sich nicht kennen über einer derartigen Zeitspanne ein Buch ohne Widersprüche schreiben, wenn kein Gott über all dem stehen würde. In keinem anderen Buch der Welt finden wir so eine Einheit, selbst wenn sich die Autoren kennen würden und das Thema vorgegeben wäre.

2.Timotheus 3,16 Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit.

Die Bibel ist das lebendige Wort Gottes, und gibt es in mehr als 2800 Sprachen. In ihr finden wir Informationen zur Entstehung der Erde, Ereignisse die auch einer geschichtlichen Überprüfung Stand halten. Die Bibel lässt auch einen großen Blick in die Zukunft zu.

2.Petrus 1,21 Denn niemals wurde eine Weissagung durch menschlichen Willen hervorgebracht, sondern vom Heiligen Geist getrieben haben die heiligen Menschen Gottes geredet.

In dem Beitrag „Wie die Geschichte die Bibel bestätigt„, gehe ich auf dem Buch Daniel ein. Es ist interessant, wie genau die Geschichte mehrerer Tausend Jahre darin beschrieben wird. Jeder der sich mit Geschichte auskennt, kann dies bestätigen. Wenn die Bibel darin recht hat, warum nicht auch für die Zukunft? Studiert man einmal Daniel im Zusammenhang mit Offenbarung, aber auch Matthäus und anderen Büchern der Bibel, wird man schnell unsere Zeit finden. Die politische Lage, die heutige Christenheit und wie es weiter geht.

Aber auch auf ganz alltäglichen Fragen weiß die Bibel eine Antwort. Das große Thema Gesundheit und Heilung – geistig wie auch seelisch/ körperlich wird im Detail beschrieben. Diese Punkte finden in der Medizin erfolgreich Anwendung, ohne dass (unchristliche) Mediziner davon Wissen. Die Bibel spendet aber auch Trost und Hoffnung in traurigen oder schwierigen Situationen. Und nicht zuletzt zeigt sie uns den Ursprung von Gut und Böse. Denn das Böse und die Ungerechtigkeit kommt nicht von Gott! Die meisten vergessen den Gegenspieler und die freie Entscheidung eines jeden Menschen..

Bist du auf der Suche oder möchtest du einfach mehr Wissen? Dann kann ich dir ein Buch empfehlen. Der Weg zu Christus hat mich fasziniert so dass ich in kürzester Zeit das ganze Buch gelesen habe, welches auch für Christen generell sehr interessant ist. Es ist kostenlos und steht direkt hier hier zum Download.

Für mich steht außer Frage, ob die Bibel wahr ist oder nicht. Wie wahrscheinlich ist es, dass Metallteile, etwas Glas und Plastik auf dem Boden gefallen sind und so in ihrer Perfektion die erste Uhr entstand? Nein, daran kann ich nicht glauben, denn die Welt ist viel komplexer als eine Uhr.

Alle Bibelfokus-Beiträge im Überblick


Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Über den Autor